Leistungen der Pflegekasse ab 01.01.2017

 

 

Pflegegrad 1

Pflegegrad 2

Pflegegrad 3

Pflegegrad 4

Pflegegrad 5

Pflegesachleistung bei professioneller Pflege

-

689,00 €

1298,00 €

1612,00 €

1995,00 €

Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegehilfe

-

316,00 €

545,00 €

728,00 €

901,00 €

Kombinationsleistung

sowohl Pflegesachleistung als auch Pflegegeld

z.B.    60% Sachleistung aus 1298,00 € (entspricht Pflegegtrad 3) = 778,80 €

          40% Pflegegeld aus      545,00 € = 218,00 € restliches Pflegegeld

Kurzzeitpflege bis zu 4 Wochen pro Kalenderjahr

 

1612,00 € bis zu 4 Wochen pro Kalenderjahr

Pflegevertretung (z.B. bei Urlaub oder Krankheit)

Verhinderungspflege bis zu 1612,00 € bis zu 6 Wochen pro Kalenderjahr, bei stundenweiser Inanspruchnahme auch mehr als 6 Wochen, ggf. können 50 % der Kurzzeitpflege (806,00 €) auch als Verhinderungspflege genutzt werden, nur bei Pflege durch einen Pflegedienst

Voraussetzung: Die Pflegeperson muss den Pflegebedürftigen mindestens 6 Monate vor Inanspruchnahme der Leistung gepflegt haben und verhindert sein.

Betreuungs-und  Entlastungsleistungen

Grundbetrag von 125,00 € monatlich für alle Pflegebedürftigen, auch für Entlastungs- und Hauswirtschaftsleistungen. In Verbindung mit Verhinderungspflege und hälftigem Kurzzeitpflegeanteil bei Verhinderung der Pflegeperson stehen 3918,00 € zur Verfügung.

Pflegehilfsmittel

Zuzahlung für technische Hilfsmittel max. 25,00€

1.    zur Erleichterung der Pflege: (Pflegebetten, manuell / motorisch verstellbar; Pflegebettenzubehör, Bettzurichtungen, Pflegebetttische, Pflegeliegestühle)

2.    zur Körperpflege / Hygiene: (Bettpfannen, Urinflaschen incl. Halter, saugende Bettschutzeinlagen wieder verwendbar)

3.    zur selbständigeren Lebensführung / Mobilität : (Notrufsysteme )

4.    zur Linderung von Beschwerden: (Lagerungsrollen, Lagerungshalbrollen)

5.    zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel: (saugende Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, Schutzbekleidung wie Fingerlinge, Einmalhandschuhe, Mundschutz, Schürzen, Desinfektionsmittel)

6.    zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel werden nur bis zu einem Höchstbetrag von 40,00 € von der Pflegekasse bezuschusst!

Wohnumfeldverbesserung

Zuschüsse bis 4000,00 €, auf Antrag vor Beginn der Baumaßnahme z.B. Türverbreiterung, Lifter, befahrbare Dusche,

Rentenbeiträge für Pflegepersonen die noch keine Rente beziehen

Für Pflegepersonen die regelmäßig nicht mehr als 30 Stunden/Woche erwerbstätig sind zahlt die Pflegekasse Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, wenn sie mindestens 10 Stunden an 2 Tagen in der Woche pflegen.
nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Pflegekasse

Pflegekurse

Kostenlose Pflegekurse zur Unterstützung von Angehörigen und ehrenamtlichen Pflegekräften, kostenlose individuelle Beratung zu Hause

Pflegenachweise für die Bezieher von Pflegegeld nach §37, Pflegeberatung

Pflegeberatung auf Wunsch 1 mal halbjährlich

 

Pflegeberatung verpflichtend 1 mal halbjährlich

Pflegeberatung verpflichtend 1 mal halbjährlich

Pflegeberatung verpflichtend 1 mal vierteljährlich

Pflegeberatung verpflichtend 1 mal vierteljährlich

 

zurück zur Kundeninformation